by wildundleise.de

Rezensionen: Klaviertrio: Michael Schäfer, Ilona Then-Bergh, Wen-Sinn Yang

Leonid Sabaneev

Neue Zeitschrift für Musik

„Bei der hier nun neu vorliegenden sensationellen CD handelt es sich um nichts Geringeres als um einen Fund von musikhistorischer Tragweite.“
Rezension in der Neuen Zeitschrift für Musik von Burkhard Schäfer, Ausgabe 3/2012

Fanfare

„…without a doubt the most bizarre pieces I have ever heard by any composer before John Cage and his ilk…“
Rezension im amerikanischen Magazin Fanfare von James A. Altena, 1.12.2012

 

„À la mémoire d’un grand artiste“

Das Orchester

download 300dpi

Michael Schaefer,
Wen-Sinn Yang,
Ilona Then-Bergh,
©wildundleise

„Die Originalität und die Entdeckerfreude des kleinen, aber engagierten Labels Genuin überrascht immer wieder (…) wichtige Referenzaufnahme (…) makellos und mit Leidenschaft und Hingabe musiziert.“
Besprechung im Magazin Das Orchester von Friedemann Kluge, Januar 2017

Klassik.com (2.3.2017)
„Schon das von den Interpreten im Rahmen dieser Produktion aufgespannte historische Panorama ist eine Empfehlung wert … Darüber hinaus aber lohnt die Doppel-CD auch aufgrund ihrer überzeugenden, musikalisch stringenten Darstellung der drei Kompositionen. Hier gibt es, selbst in einem bekannten Werk wie Tschaikowskys a-Moll-Trio, sehr viel zu entdecken, und nicht zuletzt erweist sich die Einspielung von Goldenweisers Komposition als erfreuliche Bereicherung des Kammermusikrepertoires.“
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung von Stefan Drees!

Südwestpresse (8.11.2016)
„Der Clou: Die Werke von Tschaikowski und Rachmaninow erklingen in ihren Urfassungen. Das Ergebnis verblüfft, bezwingt, begeistert: Diese verschollenen Originale sind viel besser als die bekannten späteren Fassungen! Unerhört gut ist auch das Spiel der Interpreten.“

Musikmagazin Pizzicato
„Die drei bzw. vier Musiker spielen konzentriert und leidenschaftlich, aber gleichzeitig auch kantabel und empfindsam, insgesamt also sehr differenzierend und immer wachsam für die Finessen der Musik. Die Musik atmet so ganz wunderbar.“ Lesen Sie hier die gesamte Rezension!

Gramophone (01/2017)
„The playing blends poignancy with passion and some impressive projection and sensitive turns of phrase. The Tchaikovsky/Rachmaninov coupling alone would make the recording recommendable, and it is at least useful to have the Goldenweiser to complete the chain.“

Musicweb International
„This is such an intelligently planned release.“

Fanfare Magazin
„With fine performances of two stalwarts of the Russian chamber-music repertoire, in variant versions that are not to be heard elsewhere, and of a related work that is little-known but of substantial interest, this release deserves a strong recommendation.“

zurück

©2017-2019 Künstlersekretariat Andreas Liebrandt - All Rights Reserved